Wintergenuss mit Abstand

Winterwandern in der Region Villacher Skiberge - Gerlitzen Alpe und Dreiländereck

Autor Hüttenkurt

Datum 04.02.2021

Teilen

Griaß Di beim HÜTTENKULT in einem sehr außergewöhnlichem Winter.

Wie lange ist es her, dass wir uns über solche Schneemassen freuen durften? Und zwar nicht nur in den Bergen, sondern auch im Tal - einfach traumhaft. Leider müssen die Hütten aktuell noch geschlossen halten und auch Urlaubswünsche müssen aktuell warten. Der Schnee und die vielen Sonnenstunden locken aber uns Einheimische hinaus in die klirrende Kälte und lassen uns auch im Winter auf Erkundungstour gehen. Ob genussvoller Winterspaziergang, leichte Wanderung oder herausfordernde Schneeschuhtour - ich zeige dir heute, wo du in der Region Dein ganz persönliches Wintermärchen erlebst.

Hütten zum Einkehren, zum Aufwärmen und zum Stärken haben derzeit ja leider nicht geöffnet. Ich empfehle dir deshalb auf jeden Fall einen warmen Tee und etwas Jause einzupacken Einige Hütten, bieten ein kleines Takeaway-Angebot an. Wie wäre es denn mit selbstgemachten Müsliriegeln? Hier hab ich ein einfaches Rezept für Dich gefunden. Vergiss nicht, dass das Wandern im Winter etwas völlig anderes als im Sommer und Herbst ist. Darum findest du hier eine praktische Packliste fürs Winter- und Schneeschuhwandern. Nun geht's weiter zur Tourenplanung und meinen Vorschlägen:

Wer es gemütlich will, macht einen Spaziergang durch das Bleistätter Moor, das zu jeder Jahreszeit einfach ein Erlebnis ist. Auch jetzt im Winter erlebst du Natur pur, absolute Ruhe und kannst sogar einige Vogelarten beobachten. Die Lauf- und Trailrunarena Villach Warmbad bietet im Winter zahlreiche Möglichkeiten für Winterspaziergänge - zum Beispiel geht’s entlang des Maibachls weiter zum Tscheltschnigkogel und wieder zurück zum Kurpark. Die perfekte Strecke um mal “auszulüften”, die Kinder voraus laufen zu lassen und die zauberhafte Natur zu genießen.

Wer Lust auf eine lässige Winterwanderung hat, der sollte einen Abstecher in den Naturpark Dobratsch machen. Von der Aichingerhütte führt ein präparierter Winterwanderweg zum Höhenrain und von dort weiter bis zum elfer Parkplatz. Was für eine Panorama dich hier erwartet! Vorbei an der großen Naturpark Tafel folgt man dem Weg Richtung Norden und dann wieder nach Osten bis zur Aichingerhütte. Ein eigenes Naturparkshuttle bringt dich übrigens gratis auf den Dobratsch und wieder zurück nach Villach.

Eine einzigartige Aussicht genießt du auch vom Tabor aus. Der Blick auf den Faaker See entschädigt dann für den Aufstieg und lässt romantische Herzen oft höher schlagen.

Für die motivierten Schneeschuhfans unter Euch hab ich mir natürlich auch was ausgedacht:

In Bad Bleiberg empfehle ich dir die sogenannte Kurzentrum Runde zum Markus Stollen. Oben angekommen wirst du mit etwas ganz besonderem belohnt: Der Dobratsch wird von einem großen Bilderrahmen umrahmt - ein perfektes Fotomotiv!

Am Verditz geht’s mit den Schneeschuhen unter den Sohlen vom Lärchenboden zur Amberger Alm. Auf rund 7,5 Kilometern wanderst du bis zum Schwarzsee und dann noch weiter zur sonnigen Amberger Alm. Nach einem ausgiebigen Sonnenbad wanderst Du dann wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Das wars soweit mit meinen Vorschlägen. Vielleicht sehen wir uns ja, auf der einen oder anderen Runde oder vielleicht dann wieder im Frühling.
Ich wünsche Dir schöne Ausflüge in unserer verschneiten Region - bleib gesund!

Dein Hüttenkurt