Wandern mit Kindern

Tipps zum Wandern mit der Familie

Autor Hüttenkurt

Datum 16.09.2019

Teilen

Griaß Di! Heute geht’s um das Wandern mit kleinen Bergliebhabern und darum, was Du sonst noch unbedingt beim Wandern beachten solltest. Denn bei unseren Ausflügen in die Bergwelt der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See sollten wir eines nie außer Acht lassen – die Natur zu respektieren und zu schützen!

Beim Wandern mit Kindern wird die Natur zum Abenteuerspielplatz und tolle und kindgerechte Wanderungen finden sich beim HÜTTENKULT zur Genüge. Für Anfänger empfiehlt sich der Weg zum Hundsmarhof. Auf der Rosstratten am Dobratsch wartet ein toller Spielplatz auf die Kleinsten und auch auf der Schwarzseehütte am Verditz gibt es allerhand zu entdecken. Die richtige Vorbereitung und das passende Equipment sind das A und O um den Familienausflug zum Erfolg werden zu lassen.

Alles mit dabei

Wetterfeste Kleidung, feste, eingelaufene Wanderschuhe, eine Kopfbedeckung, Proviant und Wasser, ein Erste-Hilfe Set sowie Sonnenschutz und Regenkleidung sollten in keinem Rucksack fehlen. Plane genügend Zeit ein, damit kleine Entdecker voll auf ihre Kosten kommen und die Umgebung erkunden können. Dem Kind motivierende Ziele zu setzen, Baum- und Blumennamen zu bestimmen oder Steine zu sammeln bewirkt wahre Wunder und Sätze wie “Mir ist langweilig” kommen erst gar nicht auf.

Auf Du und Du mit der Kuh

Kühe sind keine aggressiven Tiere, trotzdem gilt es beim Wandern nicht auf Kuschelkurs mit ihnen zu gehen. Wer mit seinem Hund am Berg unterwegs ist, sollte diesen unbedingt an die Leine nehmen, sobald sich einer Alm mit Kühen genähert wird. Aber auch ohne Hund sollte man einen sicheren Abstand zu weidenden Kühen wahren. Insbesondere um Jungtiere gilt es einen großen Bogen zu machen, denn deren Mütter zögern nicht, wenn es darum geht, ihre Kälber zu schützen. Mit einer Mama-Kuh legt man sich also besser nicht an. Kühe sind aufgrund ihres eingeschränkten Blickfeldes schreckhaft. Wer sich frühzeitig bemerkbar macht, verhindert ein unschönes Überraschungsmoment. Hektik vermeiden, Ruhe bewahren und locker-lässig an den Rindern vorbei wandern. So verlockend es auch sein mag – aufs Kühe-Streicheln sollte man von vornherein verzichten. Man kann schließlich nie wissen, ob man an eine Kuschelkuh gerät oder nicht. Eingezäunte Weideflächen nicht betreten! Im Zweifel verteidigen Kühe ihr Revier.

Wenn Du all meine Tipps beherzigst, dann steht einem schönen Ausflug in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See absolut nichts mehr im Wege!

Alles Liebe,
Dein HÜTTENKURT

  • Gerlitzen Alpe Familie (2)
  • Walderhütte Brunnen Kinder
  • Walderhütte Kinder Kaiserschmarren