Rifugio Pellarini

Wandern in den wildromantischen Wischbergen bei Tarvis - 1.499 m

An der Nordseite des Jof Fuart in den Julischen Alpen befindet sich auf 1499 Metern Seehöhe das Rifugio Luigi Pellarini, kurz auch “Pellarini-Hütte” genannt, wo Wirt Giorgio mit Frau Sara typisch friulanische Spezialitäten auftischt.

Erbaut wurde die Hütte im Jahr 1924 vom CAI, dem Club Alpino Italiano, in dessen Besitz sich das Rifugio auch immer noch befindet. Nach dem großen Erdbeben von Friaul 1976 musste das Rifugio jedoch geschlossen werden und wurde erst Mitte der 1990er Jahre modernisiert und wiedereröffnet. Oben angekommen werden hungrige Wanderer ab Anfang Juni von Giorgio Da Rin Puppel Gadetta, seiner Frau Sara und ihren beiden Angestellten willkommen geheißen und mit typisch friulanischen Gerichten verwöhnt. Giorgio und Sara achten sehr auf Regionalität und Saisonalität. Das Bio-Rindfleisch kommt direkt aus der Umgebung, der Käse von der landwirtschaftlichen Genossenschaft Tarvisio. Das Wirtepaar bietet außerdem immer wieder unterschiedliche Events an, für die sich ein Besuch lohnt. Ob Weinverkostungen oder spezielle Familienwochenenden, es ist für jeden etwas dabei. Und sollte es mal länger dauern, dann bietet sich am Rifugio Pellarini auch die Möglichkeit zum Übernachten an.

Typische Kulinarik: Piatto Pellarini

Für den HÜTTENKULT kredenzen Giorgio und Sara ein “Piatto Pellarini” - ein Frigga mit Salsiccia, Polenta und Schwammerln. Mit viel Liebe gekocht, stärkt dieses herzhafte Gericht jeden noch so müden Wanderer.

Besonderheiten

  • Typisch friulanische Küche
  • Verschiedene Events
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Klettergarten in der Nähe

Rifugio Luigi Pellarini

Giorgio Da Rin Puppel Gadetta

Comune di Tarvisio (UD), Valbruna

+39 0428 60135https://www.turismofvg.it/code/84609/Rifugio-Luigi-Pellarini

Wanderungen

Von der Pellarini-Hütte ausgehend sind vor allem Ausdauer, Erfahrung und Trittsicherheit gefordert, um die Berge gefahrenlos erkunden zu können. Im Zweifelsfall daher lieber die Rast bei der Hütte verlängern und gemütlich und sicher ins Tal absteigen.

Anello delle rondini - 1.100 hm - 7 Stunden - mittelschwer
Forcella di Rio Freddo – Nur für erfahrene Wanderer mit Klettersteig
Gipfel des Nabois (2.330 m) – als Rundweg - schwer