Wandern in den Nockbergen - Von Laastadt auf den Gipfel des Wöllaner Nock

Wandern auf den Wöllaner Nock

Herausfordernde Gipfelwanderung durch Fichten- und Lärchenwälder

Griaß Di!

Na, bereit für eine wirklich anspruchsvolle Tour bis rauf auf den Wöllaner Nock? Dann lass uns gleich starten, vor uns liegt eine lange Wanderung!

  • Distanz: 16,1 km
  • Stunden: 7 h
  • Höhenmeter: 1149 hm Aufstieg
  • Schwierigkeit: schwer


Wir starten diesmal in Laastadt auf 1150 m Seehöhe. Mit dem Auto fährst Du dafür bis nach Arriach und von dort aus weiter bis nach Laastadt. Alternativ könntest Du auch mit dem Postbus von Villach nach Arriach fahren und zu Fuß nach Laastadt gehen, was in etwa eine Stunde beanspruchen würde.

Die Wanderung führt Dich zunächst durch die Fichten- und Lärchenwälder Arriachs.

Nun hast Du die Möglichkeit zu wählen. Möchtest Du den Gipfel über den Vorderen Wöllaner Nock, mit herrlichem Ausblick über Arriach erreichen oder über den Salzsteigweg bis zur Walderhütte, der Dich in  wenigen Metern weiter auf den Gipfel bringt.
Auf 2145 m Seehöhe angekommen, darfst Du getrost stolz auf Dich sein und Dich ins Gipfelbuch eintragen. Wie wärs mit #hüttenkult, ich war dabei! 

Zurück zur Walderhütte, um Dich verdient zu stärken, gelangst du über den Weg Nummer 163.

Geschafft! Bei der Walderhütte warten schon die freundlichen Wirtsleute Christian Tempel und Kerstin Illgner auf Dich, um Dich kulinarisch zu verwöhnen. Ich empfehle Dir den hausgemachten Kaiserschmarrn, der stärkt Dich für den Rückweg.

Wenn Du magst, kannst Du aber auch über Nacht bleiben. In einem der sechs Doppelzimmer auf der Walderhütte kannst du dich ausruhen, um am nächsten Tag den Abstieg in Angriff zu nehmen.
Zurück zu unserem Ausgangspunkt gelangst du dann über dieselbe Route.

 

Ich würd Dir so gern noch die Dreiländertour rund um das Dreiländereck Österreich - Italien - Slowenien zeigen! Bist Du dabei?

Bis bald, Dein HüttenKurt