Pöllingerhütte

Das Wildhaus auf der Gerlitzen


Hütte und Wirtsleut

Inmitten des beliebten Ski- und Naherholungsgebiet Gerlitzen, liegt auf 1650 Metern Seehöhe die Pöllingerhütte. Im Winter findet sich so mancher Skifahrer hier zum Einkehrschwung ein, während im Sommer Wanderer die Hütte aufsuchen, um sich nach dem 30-minütigen Fußmarsch von der Gipfelstation der Kanzelbahn aus, zu laben. Mit dem Auto ist die Hütte über Treffen/Köttwein ebenfalls zu erreichen.

 

Egal ob Sommer oder Winter, der Aufstieg zur Pöllingerhütte lohnt sich immer, denn der Ausblick auf die umliegende Gebirgslandschaft von der Terrasse aus, ist schlichtweg atemberaubend. Hier hoch oben befindet sich auch ein Berg- und Almmuseum, das mit viel Charme den Besuchern die Milchwirtschaft und Käseerzeugung rund um die Jahrhundertwende näher bringt.

 

Auf der Speisekarte finden sich in gutbürgerliche Gerichte die ausschließlich aus hochwertigsten, regionalen Zutaten und schließlich in Eigenproduktion zubereitet werden. Karl Peternell, seines Zeichens Hüttenchef, ist außerdem passionierter Waidmann. Er erlegt das Wildbret für seine Schmankerln selbst, das er dann mit viel Passion und Raffinesse für die Einkehrer zubereitet und kredenzt.


Hirschragout

Der HÜTTENKULT fällt genau in die “wilde” Zeit des Jahres und so dürfen sich die Gäste der Pöllingerhütte auf köstliche Wildspezialitäten freuen. Ganz besonders ist das legendäre Hirschragout des Chefs zu empfehlen, das er seinen Gästen mit viel Liebe und hausgemachten Knödeln serviert.



Das beste Fleisch zur Weiterverarbeitung kommt von den heimischen Jägern unserer Region!



Wanderung

Gerlitzen Rundwanderweg

Von Annenheim geht es mit der Kanzelbahn auf circa 1500 m Seehöhe und von dort wandernd zur Kanzelhöhe. Über den Weg 176 geht es vorbei an Sonnenobservatorium und Naturlehrpfad zur Pöllingerbahn. Bleib auf der Schotterstraße und spaziere durch die Pöllinger Siedlung bis auf circa 1600 m. Hier kann man gleich zur Pöllingerhütte abkürzen oder den Weg 33 zur Berger Alm nehmen und vor dem Finsterbach Richtung Gipfel abzweigen.

 

Auf 1710 m erreicht man den Asiatischen Garten und danach den Englischen Turm mit der Aussichtsplattform. Von dort aus ist man in wenigen Minuten am Gipfel auf 1911 m. Über den Weg 176 geht es nun zum Almgasthof Pacheiner und über die Schotterstraße zur Pöllingerhütte.

 

  • Distanz: 10 km
  • Stunden: 4 h
  • Höhenmeter: 472 hm Aufstieg
  • Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten


  • Kostale Wanderung - Station
  • Bequem durch die Nutzung des Gipfel-Liftes erreichbar

  • Der Gipfelsieg belohnt mit einem spektakulären 360 Grad Weitblick
  • Die Wanderung führt am größten Sonnenobservatorium Österreichs vorbei