HÜTTENKULT – kulinarisches Wandern durch die Genussregion Villach – Faaker See – Ossiacher See

HÜTTENKULT

Kulinarisches Wandern durch die Genussregion Villach – Faaker See – Ossiacher See

Im September und Oktober laden zehn ausgewählte Hütten und ihre Wirtinnen und Wirte dazu ein auch kulinarisch erklommen zu werden. 

Nach einer schönen Wanderung auf den Berg, schmeckt es immer noch am besten. Im Herbst dieses Jahres hat man nun die Möglichkeit, verschiedenste Wanderrouten sowie Hütten der Region näher kennenzulernen. Die Wanderwege, die allesamt gemeinsam mit allen anderen wichtigen Infos auch in einem Booklet zusammengefasst wurden, sind abwechslungsreich und reichen von leicht bewältigbaren Spaziergängen, bis hin zu Halbtagesmärschen, die schon einiges an Kondition erfordern.

Kulinarik von Tradition bis Moderne

Für den HÜTTENKULT haben sich unsere Wirtinnen und Wirte besondere Schmankerl für ihre Gäste einfallen lassen. Jede der zehn teilnehmenden Hütten setzt auf ein eigenes Kulinarikthema und so darf man Kärntner Klassiker genauso erwarten, wie völlig neue überraschende Kreationen!

Hier wird man verwöhnt

Einmal durch die ganze Region wandern und dabei nach allen Regeln der Küchenkunst verwöhnt werden – in diesen HÜTTENKULT Hütten sollte man diesen Herbst einkehren:

 

Auf der Gerlitzen geht’s zur Pöllingerhütte und zur Neugarten Almseehütte. Beim Wirten der Neugarten Almseehütte, Johann Maier, gibt es ganz klassisch selbstgebackenes Brot mit Speck und kräftigendem Quellwasser. In der Pöllingerhütte wird man mit einem feinen Hirschragout verwöhnt.

 

In der Geigerhütte, die eingebettet in der Bergwelt des Wöllaner Nock liegt, kredenzt man Wild-Hirschnudel auf Apfelrotkraut, in der etwas höher gelegenen Walderhütte gibt’s den besten Kaiserschmarrn, den man sich nach einer Wanderung vorstellen kann.

 

Über der Ortschaft Afritz am Schwarzsee auf 1750m Seehöhe findet man die idyllisch gelegene Schwarzseehütte. Hier verwöhnt die Wirtefamilie, klassisch kärntnerisch, mit einer reichhaltigen Brettljause.

 

Am Hausberg der Villacher liegt ganz oben am Gipfel das Dobratsch Gipfelhaus. Oben angekommen wärmt man sich mit stärkenden Suppen. Weiter unten am Dobratsch bei der Rosstratten werden für den HÜTTENKULT  beste Kärntner Kasnudel serviert. Am Hundsmarhof erwartet die Wanderer etwas ganz Besonderes: auf Vorbestellung kann man dort Alpenzushi genießen und auch auf der Bertahütte am Mittagskogel wird man überrascht werden. Dort gibt es nämlich Apfelstrudel der nach einem 300 Jahre alten Geheimrezept gebacken wird.

 

Am Dreiländereck kehrt man noch in der Dreiländereck Hütte ein, dort gibt’s nämlich die größten Jausenbrote weit und breit!

Losgehen – ankommen – geniessen

Den Alltag vergessen, den Kärntner Herbst in all seinen Facetten erleben und sich an kulinarischen Köstlichkeiten erfreuen – dafür steht der HÜTTENKULT. Entdecke die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See und lass Dich in urigem Ambiente schmackhaft verwöhnen!