Auf an Ratscher - Rosstratte

Auf an Ratscher ...

... mit Andrea Riedel

Du fragst Dich, was denn eigentlich ein Ratscher ist? Ich erkläre Dir das gerne.

Wenn Du bei uns Urlaub machst, hörst Du oft die Frage "host Zeit für an Ratscher?"

Im Kärnter Dialekt bedeutet das, wir wollen mit Dir plaudern und das Neueste erfahren.

 

HÜTTENKULT in der Region Villach-Faaker See-Ossiacher See, das bedeutet wanderbarer Genuss zu Kärntens schönsten Hütten und kulinarische Entdeckungstouren entlang der speziell für Dich ausgewählten Wanderrouten.


Diesmal schauen wir auf an Ratscher bei Andrea Riedel auf der Rosstratte vorbei. Wie Du am besten dorthin gelangst, findest Du hier.

 

Seit 26 Jahren bewirtschaftet Andrea Riedel mit ihrer Familie die Rosstratte auf der Villacher Alpe, dem Dobratsch. Der Quereinsteigerin, Andrea ist ursprünglich Lehrerin, eilt ein besonderer Ruf voraus. Sie ist bekannt für ihre besonders guten Kärntner Kasnudel.

 

Es hat sich so eingebürgert, dass ich hier oben für die Kärntner Nudel besonders bekannt bin.


Auf der Rosstratte – das Wort bedeutet übrigens nichts anders als Pferdeweide und hat seinen Ursprung darin, dass im Sommer besonders viele Pferde oben am Dobratsch weiden -  verköstigt Andrea ihre Besucher über einen Sommer mit mehr als 10.000 gefüllten Nudeln. Natürlich alle selbst gemacht und, wie in Kärnten üblich, selbst gekrendelt. Das Krendeln ist eine eigene Wissenschaft für sich. Die Nudeln werden mit einer in Kärnten typischen Technik verschlossen, nicht gedrückt, sondern durch eine Art Kranz kunstvoll umrandet. Und weil das gar nicht so einfach ist, bietet Andrea sogar Krendel-Workshops in ihrer Hütte an.

 

Für den HÜTTENKULT bietet Andrea eine breite Palette an Nudeln an. Ob nun die klassischen Kasnudel, gefüllt mit Topfen und der Kärntner Nudelminze, ob Tomaten-Mozzarella Nudel, Fleischnudel mit geräuchertem Faschiertem oder süße Nudel, wie die Kletzennudel, bei der Familie Riedel geht niemand hungrig nach Hause.

 

Dass sich ihre Gäste wohlfühlen, das ist Andrea besonders wichtig und erzählt von den seltenen Momenten, in denen sie innehält, den 360 Grad Rundumblick genießt und dankbar ist, dort leben zu dürfen, wo andere Urlaub machen. Vom Dobratsch aus kann man bis in die Steiermark und nach Salzburg sehen, nach Slowenien und Italien und, von einer Stelle am Jägersteig aus, sogar das Mittelmeer erblicken. Besuch Andrea und ihre Familie doch auch einmal, von Dienstag bis Sonntag, 10-18 Uhr sind sie für Dich da!

 

Das ganze Interview mit Andrea Riedel gibt es bei dem Podcast Radioreise ab Min. 11:45 auch zum Nachhören!

 

 

 

Ich freue mich auf die nächsten Ratscher mit unseren HüttenwirtInnen. Kommst Du auch mit?

Bis bald, Dein HüttenKurt