Auf an Ratscher - Neugarten Almseehütte

Auf an Ratscher ...

... mit Johann Maier

Du fragst Dich, was denn eigentlich ein Ratscher ist? Ich erkläre Dir das gerne.

Wenn Du bei uns Urlaub machst, hörst Du oft die Frage "host Zeit für an Ratscher?"

Im Kärnter Dialekt bedeutet das, wir wollen mit Dir plaudern und das Neueste erfahren.

 

Der HÜTTENKULT in der Region Villach-Faaker See-Ossiacher See vereint, was den Kärntner Herbst ausmacht. Wunderschöne Wanderungen, die unterschiedlich anspruchsvoll sind, mit Einkehrmöglichkeiten, die keinen kulinarischen Wunsch unerfüllt lassen.

 

Insgesamt zehn Hütten und Wirtefamilien kannst Du während des HÜTTENKULTs besuchen und ein bisserl bleiben, zum Beispiel auf an Ratscher bei Johann Maier auf der Neugarten Almseehütte. Den Weg zum Johann findest du hier!


Die Neugarten Almseehütte gibt es schon seit 1969. Damals erbauten die Eltern vom heutigen Hüttenwirt Johann Maier die Hütte als reine Schihütte.

 

Von Anfang an arbeitete Johann in der Wintersaison mit und übernahm die Hütte dann vor 25 Jahren. Im Jahr 2000 stellte er den Winterbetrieb auf einen Ganzjahresbetrieb um und versorgt seither nicht nur Tiere und Landwirtschaft am eigenen Hof in Arriach, sondern auch seine Besucher, die Wanderer und Schifahrer auf der Gerlitzen.

 

Gottseidank haben meine Eltern die Idee gehabt nicht nur einen Bauernhof zu führen, sondern auch eine Schihütte zu eröffnen.


Unten am Bauernhof hält Johann 25 Rinder in Mutterkuhhaltung – im Sommer leben seine Kühe oben auf der Alm und haben einen besonderen „Nebenjob“. Die Kühe dienen nämlich als lebende Speisekarte, eine weltweit einzigartige Sehenswürdigkeit. Seine Rinder tragen die Namen der Speisen der Neugarten Almseehütte am Fell. Tier- und Umweltfreundlich mit Hennafarben eingefärbt. So sehen Wanderer schon auf dem Weg zur Hütte, was sie für Köstlichkeiten erwarten.

 

Für den HÜTTENKULT hat sich Johann ein spezielles Kulinarikthema ausgedacht: Selbstgebackenes Brot, welches am Hof von seiner Tochter erzeugt wird, und von Johann selbst hergestellter Speck. Der Speck wird nach dem Trockenverfahren, dass der Allrounder von seinen Eltern erlernt hat, produziert. Nach wie vor nach dem alten Rezept seiner Mutter. Auch das Wasser hat einen hohen Stellenwert bei Almwirt Johann. Dem Wasser aus dem Almsee wurde Heilwasserqualität attestiert und so tankt Maier regelmäßig selbst seine Energiereserven bei einem Sprung ins kalte Nass auf.

 

Der Sommerbetrieb hat noch bis Ende Oktober täglich für Dich geöffnet, also schau, dass Du noch vorbeikommst auf einen Ratscher mit Johann Maier.

 

Das ganze Interview mit Johann Maier von der Neugarten Almseehütte mit dem Podcast Radioreise kannst Du hier ab Min. 18:35 nachhören!

 

 

Ich freue mich auf die nächsten Ratscher mit unseren HüttenwirtInnen. Kommst Du auch mit?

Bis bald, Dein HüttenKurt